Volieren für verletzte Stadttauben

Nach einem arbeitsreichen Sommer bieten nun zwei Volieren geschwächten Tauben einen Unterschlupf. Deren Versorgung durch die Initiative „Stadttauben Dresden“ muss nun weiterhin finanziell sichergestellt werden.

Die Sitzmöglichkeiten sind angebracht

Seit Juli 2017 arbeiteten wir für die vereinszugehörige Initiative Stadttauben Dresden an zwei Volieren auf dem Privatgrundstück einer Tierfreundin in Dresden Mockritz. In diesen Volieren finden nun hilfsbedürftige Tauben Schutz und werden ehrenamtlich gepflegt und versorgt. Die verletzten und geschwächten Tiere würden sonst auf der Straße aufgrund zahlreicher Gefahrenquellen qualvoll verenden.

Unter anderem durch einen vom Anima e. V. veranstalteten Brunch war es uns möglich, genügend Material für den Bau zu finanzieren. Bis zum September 2017 trugen wir in Handarbeit einen Hügel auf dem Grundstück ab und trafen geeignete Schutzmaßnahmen, um die Täubchen nicht Raubtieren wie Füchsen zum Opfer fallen zu lassen. Wir setzten die Elemente zusammen und versahen das Ganze mit einem vor Regen schützenden Dach sowie aus alten Holzteilen neu zusammengebauten Nistregalen.

Am 21. September 2017 konnten wir endlich unser Projekt vollenden! Zusätzlich stellten wir eine Spendenbox für Passantinnen und Passanten auf, die mit einem Infoschild über das Projekt informiert und eine Möglichkeit bietet, uns beim Erwerb von artgerechtem Futter zu unterstützen. Auch richteten wir gleichzeitig ein PayPal-Spendenformular ein, um weitere Spenderinnen und Spender zum Decken des Unterhalts für die Pfleglinge zu gewinnen. Die erste der beiden geschlossenen Volieren ist bereits bewohnt und beherbergt flugunfähige Tiere sowie Handaufzuchten, die kein selbstständiges Leben auf der Straße führen könnten.

Die Initiative Stadttauben Dresden

Mit „Stadttauben Dresden“ verfolgen wir das Ziel, die Taubenbestände nachhaltig zu regulieren, was nur mit einem regelmäßigen Austausch der Eier optimal möglich ist. Somit bieten geschlossene Volieren sowie die betreuten Taubenschläge nach dem Augsburger Modell die beste Möglichkeit zur Kontrolle der Taubenpopulation. Das von Menschen angezüchtete Brutverhalten von bis zu sechsmal im Jahr führt ansonsten dazu, dass die Taubenbestände extrem schnell anwachsen.

Unterstützen Sie uns!

Wenn Sie uns bei unseren Aktivitäten für die Stadttauben unterstützen oder eine Patenschaft für ein Tier übernehmen möchten, kontaktieren Sie uns oder nutzen Sie einfach den Spenden-Button. Wir freuen uns über jede Hilfe!

Abstecken und ausheben des Bodens Elemente der ersten Voliere stehen Die ersten Pfleglinge ziehen ein Es werden mehr und mehr Tauben Beide Volieren endlich geschafft Unsere Spendenbox an den neuen Volieren

Mehr zum Thema

Hilfe für Jungvögel in Dresden

Unterstützung für die Taubenhilfe Dresden gesucht!

Posted in Allgemein, Stadttauben, Vögel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.