Film ab: Anima – Aufbruch zum veganen Herbstbrunch

Als Drehort für die Fortsetzung unserer beliebten Brunch-Serie wurde diesmal das AZ Conni gewählt. Einschalten lohnt sich, hier kommt garantiert keine Langeweile auf!

Ansicht eines Teils des Angebots des veganen Herbstbrunchs

1. Szene: Bestückung des Buffets

Nach dem Aufbau aller benötigten Requisiten bestücken die Animas und weitere fleißige Helfer und Helferinnen das Buffet reichhaltig mit Elementen wie selbstgebackenem Brot, frischen Aufstrichen in süßen und herzhaften Varianten, Mac-&-Cheese-Salat, Pizzakartoffeln, Suppen aus regionalen Zutaten, Zupfkuchen und Schokomousse. Frisch zubereiteter, heißer Chai-Tee und Kaffee sorgen für die passende Wärme an einem durchwachsenen Herbsttag.

2. Szene: Eröffnung

Um 10:30 Uhr gehen die Vorhänge auf. Wie viele Besucher und Besucherinnen werden wir anlocken? Auf Facebook haben fast 1000 Menschen Interesse bekundet.
Die Filmpremiere scheint sich herumgesprochen zu haben! Die Schlangen werden länger.

Ansicht eines Teils des Angebots des veganen Herbstbrunchs3. Szene: Schlemmen bis zum Umfallen

Zahlreiche Gäste haben bereits Platz genommen und ihre persönliche Auswahl aus dem reichhaltigen Buffet getroffen oder sich an unserem Selbstmach-Waffelstand nach Herzenslust frische Waffeln gebacken. Kaum ein Teller gleicht dem anderen.
Die Geräuschkulisse: eine Mischung aus Tellerklappern, Plaudern, Kindergelächter und genussvollem Schmatzen.

4. Szene: Höhepunkt

Inzwischen sind alle Sitzplätze drinnen und draußen belegt, es wird fleißig geschlemmt. Gleichzeitig spielt das Wetter seine ganz eigene Dramaturgie: vom strömenden Regen bis zum schönsten Sonnenschein.

5. Szene: Wendepunkt

Die Besucherzahl übersteigt inzwischen das aktuelle Buffetangebot. Kein Problem für unsere Protagonisten, wir haben vorgesorgt!
Szenenwechsel: In der Küche wird bereits fleißig nachgekocht. Bei unserem eingespielten Team sitzt jeder Handgriff, die Proben in den letzten Jahren haben sich gelohnt.

6. Szene: Abspann

Unser Film scheint positive Emotionen bei den Besuchern und Besucherinnen ausgelöst zu haben. Die Filmrezensionen sind sehr gut ausgefallen. Auch die Filmemacher zeigen sich glücklich und zufrieden mit der anspruchsvollen, aber erfolgreichen Filmproduktion.

Wir danken allen Filmgästen, Schauspielern, Komparsen, den helfenden Händen hinter der Bühne und unseren Sponsoren, die den Film ermöglicht haben – unter anderem der Solidarischen Landwirtschaft Schellehof, Feingemachtes aus dem Glas, TeerauschProVeg Dresden sowie dem AZ Conni.

Einzig beim Genre konnten wir uns nicht festlegen: Handelt es sich um eine Komödie mit viel guter Laune oder einen Spielfilm? Eine Liebesgeschichte, die der Vielfalt des veganen Genusses gewidmet ist? Oder gar um einen Actionfilm? In jedem Fall war es ein voller Genuss!

Fortsetzung folgt!

Posted in Allgemein, Brunch, vegan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.