Veganer Herbstbrunch 2019

Regional, saisonal und vegan – geht das überhaupt? Haben wir uns auch gefragt… und uns der Herausforderung beim diesjährigen veganen Herbstbrunch gestellt.

Eine Pfanne mit Soja-Gyros und ein Teller mit Fladenbrot.

Ein Klimabrunch sollte es werden, darauf hatten wir uns mit den Organisierenden des Umundu Festivals Dresden geeinigt. Im Rahmen des diesjährigen Festivalymposiums im Deutschen Hygienemuseum Dresden haben wir am Sonntag, dem 29.09.2019, unseren veganen Herbstbrunch veranstaltet. Um die 200 Gäste taten sich an unserem reich gedeckten Buffet gütig und konnten einiges zum Thema Klimaschutz durch Veganismus lernen.

Klimaschutz durch Veganismus

Eine Theke mit veganem Essen, u.a. Soja-Gyros, Tsatsiki und Fladenbrot.

Zum ersten Mal richteten wir eine Gyros-Station ein, die sich großer Beliebtheit erfreute.

Und was ist mit Quinoa, Cashews, Avocado und Co.? Das ist doch echt nicht so umweltfreundlich! Ja, das wissen wir auch und haben deshalb dieses Mal auf solche Zutaten weitestgehend verzichtet. Weitestgehend deshalb, weil wir allen Gästen zeigen wollten, dass ein veganer Eiersalat mit Kichererbsen eine bessere CO2-Bilanz hat als der tierische – selbst dann, wenn die Kichererbsen nicht von hier kommen. Wir haben uns fünf Gerichte herausgesucht – Heringssalat, Eiersalat, Käsekuchen, Crêpes und Gyros – und haben ihre veganen Varianten beim Buffet angeboten, um den Gästen in den entsprechenden Vergleichen zu zeigen, dass Veganismus meist auch gleichzeitig Klimaschutz bedeutet.

Natürlich ging es nicht nur um Klimaschutz, sondern auch um Geschmack und der schien unumstritten zu sein. Mit unserer großen Auswahl an regionalen und saisonalen Gerichten überzeugten wir unsere Gäste erneut davon, dass veganes Essen unglaublich lecker ist!

Viele genossen außerdem den doch noch sonnigen Mittag im Innenhof des Hygienemuseums oder informierten sich an unserem Infostand über weitere Möglichkeiten des Tier- und Klimaschutzes.

Alles fürs Klima?

Infotafel mit Fokus auf nachhaltigen Themen.

Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bekamen bei diesem Brunch besondere Aufmerksamkeit.

Dass uns das Klima sehr wichtig ist, haben wir durch diesen Brunch und unsere Präsenz auf Demonstrationen deutlich zum Ausdruck gebracht, trotzdem geht es uns auch besonders um Tierschutz. Mithilfe der eingenommenen Spenden können wir unsere ehrenamtliche Arbeit weiterhin in Form von zahlreichen Straßenaktionen, Workshops, Schulvorträgen etc. durchführen.

Wir hoffen natürlich sehr, dass wir mit dieser Aktion nicht nur Spenden eingenommen haben. Viel wichtiger ist es, Menschen zum Nachdenken über eine tierleidfreie Ernährung und Lebensweise anzuregen. Und die, die schon vegan leben, werden vielleicht in ihrer Entscheidung bestätigt.

Großer Dank

Wir danken allen, die uns bei der Ausrichtung und Umsetzung des diesjährigen Herbstbrunches unterstützt haben! Das sind zum einen natürlich zahlreiche und interessierte Gäste gewesen. Aber auch die Unterstützung im Hintergrund mit Gemüse von der solidarischen Gemüsekoop deinHof sowie Gemüse, Mehlen, Körnern, Grieß und Lupinenkaffee vom Schellehof – solidarische Landwirtschaft und Tee vom Teerausch ist nicht zu unterschätzen! Außerdem danken wir dem Sukuma Arts e.V., der das Umundu Festival organisiert hat und der uns eingeladen hat, diesen Brunch zu veranstalten, sowie dem Deutschen Hygienemuseum für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten. Zu guter Letzt geht unser großer Dank an alle fleißigen Aktiven, ohne die dieser Tag nicht möglich gewesen wäre und die durch unermüdliches Engagement immer wieder Lust auf weitere Aktionen machen! Gemeinsam mit ihnen haben wir belegt, dass auch regional, saisonal und vegan kochen gut und lecker geht.

Die nächsten Aktionen sind nicht fern, wir sind gespannt auf alles was kommt und freuen uns auf den nächsten Brunch!

Weiterführende Links

Der Klimabrunch war unser zweiter großer Brunch in diesem Jahr. Im Sommer waren wir bereits im Golgi Park zu Gast.

Wer sich fragt, wo es sich sonst noch vegan schlemmen lässt, sollte sich in unserer Restaurantliste umsehen.

Wir haben Ihr Interesse auf eine vegane Lebensweise geweckt und Sie möchten gern mehr darüber erfahren? Vielleicht wäre unser Programm 1-2-vegan etwas für Sie!

Zubereitung eines Crêpes auf einem Crêpeeisen.Crêpe auf einem Teller, dekoriert mit frischem Obst.Veganer Heringssalat auf einem Teller.Veganer Eiersalat auf einem Teller.
Posted in Allgemein, Brunch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.