Veganer Sommerbrunch 2021

Herzhafter und süßer Duft erfüllte die Räume des Deutschen Hygienemuseums in Dresden (DHMD).

Am Sonntag, den 29. August 2021 fand nach Corona-bedingter Pause der alljährliche vegane Brunch des Tierschutzvereins Anima e. V. statt.

“Probier mal!” – dieser Einladung folgten 150 Museumsbesucher unter dem Motto ‘Essen von morgen’, um vegane Vielfalt zu kosten.  Leckere vegane Alternativen zu Gyros mit Zaziki, Käsekuchen, Crêpes und allerlei anderen Speisen wurden gekostet sowie Rezeptideen untereinander ausgetauscht.

Neugierig traten Erfahrene, vegane Neulinge und interessierte Nicht-Veganer in einen Dialog. Zusammen ging man der Frage nach, ob ein rein pflanzliches, regionales und saisonales Essen in Zukunft alle Menschen ernähren kann. Nicht nur ein geschmackliches Kennenlernen der klimafreundlichen Speisen, sondern auch Umweltbilanzen, Informationen und Anregungen dazu wurden auf Stellwänden und Plakaten geboten. Zum Beispiel wurde darüber aufgeklärt, dass die CO2-Einsparung der veganen Alternative auf Karottenbasis zu Räucherlachssalat einer 28,9 km langen Autofahrt mit einem Benzin PKW entspricht. Herings-, Eier-, und Räucherlachssalat veganer Art konnte direkt probiert werden.

“Dieser Brunch ist unser wichtigstes Event im Jahr”, erklärte die Vorsitzende des Vereins Vanessa Bronold. Der tolerante und offene Austausch stellt die Prinzipien des Tierschutzvereins dar, sachliche Aufklärungsarbeit zu leisten. Durch die Berücksichtigung eines Hygienekonzeptes, vielen helfenden Händen der Aktiven und Mitgliedern des Vereins, freundlichen Interessierten und Besuchern, sowie  Unterstützung mit leckeren Tees von Teerausch war der Tag ein voller Erfolg. Besonderer Dank gilt dem DHMD, dem Schellehof, der Bäckerei Spiegelhauer, Hellers Kuchenglocke, der Tafel Dresden, Zur Tonne und Tellertausch.

In einer Sache waren sich Besucher und Veranstalter in jedem Fall einig: “Es geht auch ohne Fleisch!”

Bilder: PhiliciousPhotos, www.philiciousphotos.de

Veröffentlicht in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.